Alfalfa-Pulver (Vitamin A, B Komplex, C, D)

alfalfa-pulverDer Name Alfalfa kommt aus dem Arabischen und heißt soviel wie “Vater aller Nährstoffe”. Eine passende Bezeichnung für eine Pflanze, die reich an den Vitaminen A, B3, C und D ist und daher bestens zur Unterstützung der Behandlung einer ED geeignet ist.

Vitamin A (Retinol) ist ein unabdingbarer Baustein für die Herstellung des Testosteron.1 Vitamin B3 (Niacin) fördert zusammen mit L-Carnitin die gefäßerweiternde Wirkung von L-Arginin.2 Vitamin C (Ascorbinsäure) unterstützt die Testosteronbildung.3 Vitamin C und Vitamin B3 steuern gemeinsam die Synthese von L-Carnitin.4 Vitamin D (Cholecalciferol) kann einer Zeugungsunfähigkeit vorbeugen. Einer Studie zufolge sorgt zudem ein hoher Vitamin D-Spiegel auch im Alter für einen höheren Testosteronspiegel im Blut.5

1) http://www.qualimedic.de/vitamine_a.html
2) http://www.apotheken-anzeiger.de/natuerliche-potenzmittel-im-kommen-natuerliche-aminosaeuren
3) http://www.aktivblog.de/testosteron-fuer-muskelaufbau-5-tipps-zum-natuerlichen-steigern-des-hormons/

http://www.fitn3ss.de/7-tipps-fur-mehr-testosteron/

4) http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Aging
5) http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol#Impotentia_generandi

http://www.ergo-log.com/vitamindtestosterone.html

Vitaminpräparate

Vitamin A (Retinol) ist ein unabdingbarer Baustein für die Herstellung des Testestoron.1 Vitamin B1 (Thiamin) gilt allgemein als potenzfördernd.2 Vitamin B3 (Niacin) fördert zusammen mit L-Carnitin die gefäßweitende Wirkung von L-Arginin.3

Wichtig für das Gelingen der L-Carnitin-Synthese sind die Vitamine C, Niacin, B6 sowie Eisen!

Vitamin B6 (Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin) beschleunigt den Abbau von L-Dopa zu Dopamin und fördert damit die sexuelle Erregung.4 Folsäure (Vitamin B9) und Vitamin B6 zerlegen gemeinsam die Aminosäure Homocystein in eine harmlose Substanz.

Homocystein ist zwar eine ganz gewöhnliche Aminosäure, sie stört allerdings die Durchblutung des Hodens und verursacht damit Spermien schlechter Qualität.5 Vitamin C (Ascorbinsäure) unterstützt die Tetestoronbildung.6 Vitamin C, Vitamin B3 und Vitamin B6 steuern gemeinsam die Synthese von L-Carnitin.7 Vitamin D (Cholecalciferol) kann einer Zeugungsunfähigkeit vorbeugen.8 Einer Studie9 zufolge sorgt zudem ein hoher Vitamin D-Spiegel auch im Alter für einen höheren Testestoronspiegel im Blut. Vitamin E (Tocopherole und Tocotrienole) wird zur Steuerung der Keimdrüsen benötigt und daher auch als “Fruchtbarkeitsvitamin” bezeichnet.10 Da es auch ein wichtiger Faktor für den Sauerstofftransport im Blut ist, unterstützt es die Versorgung des Penis mit sauerstoffreichem Blut.11 Außerdem ist Vitamin E lustfördernd.12

1) http://www.qualimedic.de/vitamine_a.html
2) http://members.aon.at/suche/ag/vitamine.html
3) http://www.apotheken-anzeiger.de/natuerliche-potenzmittel-im-kommen-natuerliche-aminosaeuren-praeparate-bringen_669678/
4) http://www.vitamine.com/vitamin-b6.php
5) ebd.

http://www.menshealth.de/love/1a-sperma-durch-vitaminkur.10332.htm

6) http://www.aktivblog.de/testosteron-fuer-muskelaufbau-5-tipps-zum-natuerlichen-steigern-des-hormons/

http://www.fitn3ss.de/7-tipps-fur-mehr-testosteron/

7) http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Aging
8) http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol#Impotentia_generandi
9) http://www.ergo-log.com/vitamindtestosterone.html
10) http://de.wikipedia.org/wiki/Tocopherol

http://potenztraining.de/html/potenzmittel_-_von_aphrodisiak.html

11) ebd.
12) http://www.barbara-simonsohn.de/ananas.htm